Firkin Islay Whisky
  • Beitrags-Kategorie:Taste Notes
  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Nase:

Trocken und würzig mit einem kräftigen Anteil an warmen Rauch (Kamin, Lagerfeuer). Präsente Süße (Malz, Butter-Gebäck) mit tief eingewobener Würze (Ingwer-Kräuter-Melange). Dennoch schnörkellos! 

Gaumen:

Caol Ila wie man Caol Ila kennt. Zupackend, frisch und leicht feurig mit einem schönen, warmen Ton von Rauch (s.o.), Getreidefeldern, Traktor-Öl und dann auf einmal einem karamellisierten Bratapfel im Mund. Schön!

Finish:

Leicht feurig, süßer Malz und mit Herbstfeld-Anklängen, worüber Schwaden von Rauch ziehen und ein alter Traktor vor sich hin ackert…

Fazit:

Manche Whiskys nehmen einen einfach mit in ihre in sich gebannte Welt. Dieser Whisky ist von dieser Art. Eigentlich ohne große Schnörkel und dennoch anhaltend erzählerisch im Nachschmecken. Das ist schon sehr schön! 

Single Malt Whisky | 48,9%

Region: Islay (SCO)

Alter: k.A. (distilled 2010)

Firma:

The Firkin Whisky Co. Ltd.

Besonderheit:

Mike Collins verantwortete bei Diageo bereits so berühmte Reihen wie Rare Malts und Fauna & Flora. Die Firkin Whiskys sind nun sein eigenes Projekt. Dieser Islay Whisky wurde bei Coal Ila destilliert und erhielt ein Marsala Cask Finish.

Vertrieb:

Prineus GmbH, www.prineus.com

Charakter:

Flüssiges Lagerfeuer zum Herz Erwärmen

Preis: ca. 75 – 80 €

Tester: Heinfried Tacke

Punktwertung: 8,2